Prix:
sur demande
Marque FAYMONVILLE
Modèle PREFAMAX 3HH-18-9.50-22.5-2.55-HD
Type semi-remorque porte-engins
Année 2020
Capacité de charge 35405 kg
Poids total en charge 45000 kg
Localisation Allemagne Landsberg am Lech
Mise en ligne nov 13, 2020
ID Autoline UU22937
Essieux
Nombre d'essieux 3
Freins
Système ABS
EBS
État
État neuf
Informations supplémentaires: Allemand
Technische Daten Prefa-3HH-18-9.50-22.5-2.55-HD
Geschwindigkeit : 80 km/h
Gesamtgewicht
45000 kgSattellast : 18000 kg
Achslast : 27000 kg
Eigengewicht (Grundausführung) ± 3% : 9595 kg
Nutzlast ca. : 35405 kg
Schwanenhalslänge ca. : 3 500 mm
Durchlenkradius Königszapfen nach hinten ca. : 2 300/2 000 mm
Aufsattelhöhe beladen ca. : 1150-1300 mm
Höhenausgleich Hubschwinge vorne ca. : -280/+250 mm
Ladeflächenlänge ca. : 9 500 mm
Ladebreite ca. : 1 560 mm
Federweg (bei Hydraulikausgleich) ca. : -280/+230 mm
Radstand Königszapfen bis Mitte Achsaggregat ca.: 8 000 mm
Fahrzeuggrundbreite ca. : 2 550 mm
Gesamtzuglänge
ca. : 16500 mm*Bei Länge SZM vorne bis Mitte Sattelkupplung ca. : 4500 mm
*Gesamtgewicht abhängig von der Sattellast
Ausnahmegenehmigung erforderlich Ja
bei Überschreitung der
länderspezifischen Gesetzgebung
Technische Beschreibung
Schwanenhals: Schwanenhals als Ladefläche ausgebildet mit Riffelblechbelag
Hydraulische Hubschwinge ca. -280/+250 mm heb und
senkbar
Zwei Königszapfenpositionen bei 2.000 mm und 2.300
Für SZM: 4 x 2
6 x 2 oder 6 x 4
Ladeschacht: Ladeschacht
Länge ca. 9.500 mm
mit unten angebrachten
Winkelprofilen zur Aufnahme der Ladepaletten
Achsen und Federung : BPW-Achsstummel
mit Trommelbremsen und
Einzelradaufhängung
hydraulischer Achsausgleich mit Hebeund
Senkeinrichtung
Jede Achse kann einzeln geliftet werden
Federungsschlauchplatzer
ausgelegt für Palettenhöhe max
150 mm
Achswerkzeug
EU-Vorschriften
OHNE Verbindungskabel zur Sattelzugmaschine
Bereifung: 385/65 R 22.5 (M+S)
Fabrikat nach unserer Wahl
Beleuchtungsanlage 24-Volt Beleuchtungsanlage in "ASPÖCK-NORDIK" (ASS 3)
Ausführung gemäß den EU-Vorschriften
Seitliche Beleuchtung in LED
Metallisierung: Teil HRM-Metallisierung (High Resistance Metallisation)
Die komplette Stahlkonstruktion kugelgestrahlt
danach die
definierten sichtbaren Flächen mit ZINACOR 850 (Zink 85%
Alu 15%) heißveredelt
Lackierung 6-K Endbehandlung
Komplette Stahlkonstruktion nach dem Schweißen
kugelgestrahlt
1 Lage Grundfarbe auf Zinkbasis
1 Lage Haftprimer
Endlackierung mit 2 Lagen 2-K-Lack (Acryl) einfarbig in
RAL-Farbtönen nach Wahl
danach Versiegelung der
Hohlräume mit Spezialwachs
Felgen in silber
Mehrfarben- und Sonderlackierung gegen Mehrpreis
Stahlkonstruktion: Stahlkonstruktion aus hochfesten Feinkornstählen
Stahlqualitäten
S355J2+N/S355MC (Streckgrenze 355MPa)
S690QL/S700MC (Streckgrenze 690MPa)
Schweißer DIN-EN 287-1 geprüft
Schweißverfahren MAG laut EN ISO 4063
Schutzgas M21 laut EN ISO 14175
Zubehör inklusiv
i3 Paar versenkte Verzurrringe auf dem Schwanenhals (LC 5.000 daN)
Stahl-Werkzeugkasten mit Deckel
im hinteren Bereich des Schwanenhalses eingelassen
ca
970 x 660 x 240 mm (L x B x T)
i
i2" Königszapfen
i4 Hemmschuhe mit Halterung vor der Stirnwand
Beleuchtung der Bedienung des Schwanenhalses
der Federung und der hydraulischen
Verspannung mit Ein- und Ausschalter
i
iMechanische Fallrohrstützen für ca. 48.000 kg Stützlast
Aufstiegsleiter in Fahrtrichtung rechts
mit 2 steckbaren Haltebügeln
Die Leiter kann wahlweise vom Kunden auf der in Fahrtrichtung linken Seite montiert werden
i9 Paar Verzurrringe auf den Längsträgern (LC 5.000 daN)
Gitterrostauflage auf den Längsträgern höhengleich zwischen den Führungsschienen der
Ladungssicherungen
i
iVor dem Achsaggregat beidseitig eine abnehmbare Vollverkleidung
i1 Reserverad mit Halter in Fahrtrichtung rechts
iHinter dem Achsaggregat links und rechts ein Staukasten
spritzwassergeschützt
iAn der Schlusstraverse rückseitig angebrachte Ösen für mechanische Verspannung
Hintertür mit Kreuzverstrebung
links gelagert und rechts hydraulisch verriegelt
um ca. 270°
schwenkbar
i
i1 LED Rundumleuchte am Heck des Fahrzeuges
Elektro-Hydraulikaggregat zum Bedienen der Hydraulikvorgänge
(Ohne Installation in der SZM)
i
Runde NATO Steckdose an der Anschlussleiste vorne
(Maeler & Kaege VG 96 917)
i
Zwei 7-polige Steckdosen an der Anschlussleiste vorne
1x NATO-SCHWARZ 24N Anschluss gemäß ISO 1185
1x NATO-WEIß 24S Anschluss gemäß ISO 3731
Sollte Ihre Pin-Belegung von der ISO-Anschlussnorm abweichen
bitten wir Sie uns dies
mitzuteilen
i
iNummernschild mit Halter inklusive Beleuchtung auf der Hecktüre
iEine 7-polige Steckdose an der Schlusstraverse
iHandbuch und Beschreibung
Zentralschmieranlage mit 1 Pumpe
Marke BEKAMAX
in Normalfettausführung
Abnehmbarer Schutz um die Pumpe(n) der Zentralschmierung
i
Bei Sattelzugmaschinen mit Aufbauten für Containerwechselsystemen oder mit hydraulischen
Stützen hinten
bitten wir um Rücksprache mit unserer Firma
i
Sämtliche Versorgungsleitungen (Elektrokabel
Bremsleitung
Hydraulikleitungen
usw.) zwischen der Sattelzugmaschine und dem Satteltieflader sind